Diesel Abgasskandal – Nun auch Audi-Modelle von Rückruf betroffen

Nachdem bislang im Wesentlichen die Volkswagen Modelle von der Rückrufaktion im Diesel-Abgasskandal betroffen waren, wurde nunmehr auch die Audi AG als VW-Tochter vom Kraftfahrbundesamt dazu aufgefordert eine große Anzahl betroffene Fahrzeugmodelle zurückzurufen.

Rückruf der Modellreihen A4 und A6 aus den Jahren 2004 bis 2009

Rund 40.000 alten Audi-Dieselmodellen steht ein Rückruf  in der Werkstatt bevor. Betroffen sind die Modellreihen A4 und A6 mit Sechszylinder-TDI- Motoren aus den Jahren 2004 bis 2009. Audi muss die in der Motorsteuerung verbauten unzulässigen Programme entfernen, mit denen die betroffenen Fahrzeuge die erlaubten Stickoxid-Abgasgrenzwerte überschreiten. Audi stellt derzeit dem Kraftfahrtbundesamt eine technische Lösung vor, nach der die Fahrzeughalter dann aufgefordert werden, die Fahrzeuge in die Werkstatt zu verbringen.

Die Kanzlei Steinbock & Partner  ist eine der führenden Kanzleien im Diesel-Abgasskandal in Unterfranken und setzt sich für die Rechte der Verbraucher ein. Dass diese Bemühungen nicht umsonst waren, zeigt sich an den zahlreich erfolgreich abgeschlossenen Verfahren.

Sind auch Sie vom Rückruf ihres Fahrzeugs betroffen und möchten Ihre Rechte als Geschädigte durchsetzen? Dann zögern Sie nicht Kontakt mit uns aufzunehmen unter info@steinbock-partner.de oder telefonisch unter 0931 22222.

Quellen:
Steinbock & Partner
Handelsblatt
2019-11-21T12:29:30+01:00

Steinbock und Partner