Altersteilzeit

In den letzten Jahren immer beliebter und daher häufiger in der Praxis anzutreffen sind die sog. Altersteilzeitverträge. Diese Arbeitsverträge sind darauf ausgerichtet, dass Arbeitnehmenden die Option gegeben wird, auf einen bestimmten Zeitraum bis zur Rente die Arbeitszeit in der Gesamtheit um die Hälfte zu verringern, dabei allerdings die sozialrechtlichen Folgen der Verringerung der Arbeitszeit abzumildern.

In diesem Artikel möchten wir Ihnen erklären, welche Voraussetzungen für die Altersteilzeit zu erfüllen sind. Außerdem zeigen wir die Vorteile einer derartigen Vereinbarung auf:

Welche Modelle gibt es?

Möchten Sie einen Altersteilzeitvertrag abschließen, gibt es regelmäßig zwei Konstellationen. Entweder wird das sog. „kontinuierliche Modell“ vereinbart, bei welchem die Arbeitszeit dauerhaft auf 50 % reduziert wird, oder man vereinbart das sog. „Blockmodell“. In diesem Fall arbeiten Sie die Hälfte der verbleibenden Arbeitszeit zu 100 %. Sie erhalten in dieser Zeit allerdings nur 50 % des Lohnes und bestimmte Zuschläge. Ab der Hälfte der vereinbarten Zeit arbeiten Sie allerdings nicht mehr, erhalten aber weiterhin den Lohn wie in der „Arbeitsphase“. Sie sparen also in der während der Arbeitszeit Lohn für die Zeit der Freistellung an.

Voraussetzungen der Altersteilzeit (Arbeitnehmende)

Damit Sie als Arbeitnehmende die Vorteile der Altersteilzeit in Anspruch nehmen können, sind folgende Voraussetzungen maßgeblich:

  • Vollendung des 55. Lebensjahres
  • Vereinbarung mit Arbeitgebenden über das Halbieren der Arbeitszeit
  • Vorbeschäftigungszeit von mindestens 3 Jahren
  • Beachten von Sonderregelungen im Geltungsbereich von Tarifverträgen

Der abgeschlossene Vertrag ist nicht zwingend. Beide Parteien müssen sich über die Vereinbarung einig sein und ein Anspruch auf Abschluss besteht nicht. Der Vertrag sollte unbedingt schriftlich abgeschlossen werden. So wird die Altersteilzeit auch von der Bundesagentur für Arbeit und den Sozialversicherungen als wirksam anerkannt. Zeitlich ist darauf zu achten, dass der Vertrag vor Beginn der Reduzierung abgeschlossen wird.

Welche Regelungen werden mit Arbeitgebenden getroffen?

Da sich die Vollendung des 55. Lebensjahres von selbst erklärt, möchten wir Ihnen einige Punkte zur Vereinbarung mit auf den Weg geben: Im Vertrag werden sowohl das Reduzieren der Arbeitszeit als auch die Verteilung der Arbeitszeit festgelegt. Varianten der oben genannten Modelle können durchaus vereinbart werden. Denkbar ist eine kontinuierliche Reduzierung. Auch die Dauer der Altersteilzeit ist zwischen den Parteien frei zu wählen. Dabei ist jedoch zu beachten, dass eine Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit nur bei einer Gesamtlänge von bis zu 6 Jahren erfolgt. Längere Förderungen werden nicht anerkannt.

Auch ist der Ausgestaltungsspielraum durch das Gesetz eingeschränkt. Gerade für Arbeitgebende sind die Optionen durchaus eingeschränkt. So sind Risiken der Arbeitgebenden nicht auf die Arbeitnehmenden abzuwälzen. Dies gilt insbesondere für die Aufstockungsbeträge und die Rentenbeiträge.

Welche Vorteile habe ich von einer Altersteilzeitvereinbarung?

Die Vorteile einer Altersteilzeit sind vielfältig und sind im Arbeitsrecht und Sozialrecht zu verorten.

Einerseits bringt ein Altersteilzeitvertrag eine gewisse Stabilität für Arbeitnehmende und hilft darüber hinaus, den Weg in die Rente mit höherer Sicherheit antreten zu können. Gleichzeitig ist der von Arbeitgebenden zu leistende Aufstockungsbetrag (welcher von der Bundesagentur für Arbeit unter gewissen Voraussetzungen zu erstatten ist) dem Grundsatz nach steuerfrei. Darüber hinaus sind die Verringerungen der Rentenhöhe im Falle einer Altersteilzeit – im Gegensatz zum möglicherweise vorzeitigen Beenden des Arbeitsverhältnisses – nur sehr gering. So dürfte, ohne hier genaue Angaben machen zu können, eine Verringerung von lediglich einigen Euro pro Monat gegeben sein. Dafür besteht die Möglichkeit, gerade im Blockmodell, frühzeitig die Arbeitsleistung selbst zu beenden. Dadurch hat man die Option bei angemessener Vergütung, noch einige Zeit ohne Rückgriff auf die eigenen Rentenleistungen zu leben.

Die Vorteile und Optionen der Altersteilzeit sind vielfältig. Eine Vereinbarung ist in vielen Situationen sinnvoll und gute Beratung in diesem Zusammenhang viel wert.

Gerne stehen Ihnen die Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen der Kanzlei Steinbock & Partner für Ihre Rückfragen zur Verfügung. Wenden Sie sich doch einfach an info@steinbock-partner.de oder rufen Sie uns an: 0931/22222. Wir sind jederzeit für Sie da.

2021-01-30T13:46:38+01:00

Steinbock und Partner