Strafvollzug

Wir vertreten Sie auch weiterhin, wenn Sie rechtskräftig verurteilt wurden und beispielsweise eine Freiheitsstrafe antreten müssen.

Befindet sich ein Täter bereits in der JVA, dann besteht Beratungsbedarf hinsichtlich der Aussetzung des Strafrests z.B. zum Halbstrafen- oder Zweidrittelzeitpunkt oder der Zurückstellung der Strafe, um eine Drogentherapie wahrzunehmen.

Gegebenenfalls kommt auch eine Unterbrechung der Strafe - oder vor Antritt der Strafe ein Vollstreckungsaufschub - in Betracht.

Bei ausländischen Straftätern stellt sich oft die Frage der Abschiebung in das Heimatland.