Internetversandhandel

Der Kauf über`s Internet? Wie komme ich da raus?

Viele haben es schon erlebt:

Man hat eine Jacke im Internet gekauft, die dort mit tollen Mustern und Farben abgebildet war. Nachdem sie geliefert wurde, ist die Enttäuschung groß. Die Farben sind blaß, das Muster öde, der Schnitt langweiliig.

Keine Sorge! Ihnen steht ein Widerrufsrecht zu, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  1. Sie sind Verbraucher, d.h. Sie haben die Jacke nicht zu gewerblichen Zwecken, sondern rein privatren Zwecken gekauft.
  2. Die Jacke haben Sie von einem Unternehmer im Sinne von § 14 BGB gekauft. Unternehmer ist der Vertragspartner, der in Ausübung seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit (eigener Internetshop, Powerseller) handelt.
  3. Schließlich muss ein sog. Fernabsatzgeschäft vorliegen. Dies ist bei Verkäufen, die ausschließlich über das Internet erfolgen, der Fall.

Sind all diese Voraussetzungen erfüllt und handelt es sich nicht um ein für Sie individuell angfertigtes Produkt , können Sie den Kaufvertrag innerhalb der gesetzlichen Frist widerrufen. Wann die Widerrufsfrist zu laufen beginnt und wie lange diese dauert, hängt davon ab, ob und wann Sie als Käufer eine ordnungsgemäße Widerrufsbelehrung in Textform erhalten haben:

  1. Erhalten Sie noch vor Vertragsschluss eine ordenungsgemäße Belehrung, beträgt die Widerrufsfrist 2 Wochen.
  2. Wurde Ihnen diese erst nach nach dem Vertragsschluss übermittelt, beträgt die Widerrufsfrist 1 Monat.
  3. Erhalten Sie überhaupt keine Widerrufsbelehrung, erlischt das Widerrufsrecht grds. nicht.